Aktuell


Zu unserer nächsten Veranstaltung dürfen wir Sie hiermit herzlich einladen.

Dr. Markus Pohlmeyer, Universität Flensburg


Von Göttern und Maschinen

ScienceFiction und Religion


Fr., 08.03.19, 19:30 Uhr
Ort: Gemeindezentrum St. Nikolaus, Rathausstr. 5


Zusammenfassung:

Die Science-Fiction trägt die Naturwissenschaft im Namen, das klingt nach klaren Kalkulationen – nicht nach Spiritualität. Und doch ist gerade die Religion zentrales Thema vieler Science-Fiction-Werke, ob in der Literatur oder auf dem Bildschirm. Nicht mehr Familie oder Gemeinde, auch nicht mehr Schule sind noch Orte erster religiöser Sozialisation, sondern die medial in Buch, Comic, Film, Serien etc. sich ausdifferenzierende Begegnung mit Science Fiction.

Science Fiction stellt die großen Sinnfragen explizit im Zusammenhang unseres Umgangs mit der wissenschaftsfundierten Technik. Dieses Genre bedient sich wie kein anderes am mythologischen und archetypischen Reichtum der Weltreligionen, nicht nur aus kommerziellen Gründen oder weil das (bisweilen, aber nicht immer) phantastisch gute Geschichten sind, sondern auch wegen der Sprach- und Ideenlosigkeit archaischer Weltreligionen bzw. ihrer Institutionen in einer Welt der Quantenmechanik und Kosmologie, der Relativitätstheorie und Evolution, der Künstlichen Intelligenz und atemberaubender Kunstwerke, wie es eben auch Filme sein können.



Referent:     Dr. Markus Pohlmeyer, Universität Flensburg


Dr. Lic. theol. Markus Pohlmeyer studierte Latein, Griechisch, Deutsch und Philosophie in Würzburg, Tübingen und London.
Lizenziat und Promotion in katholischer Theologie an der Universität Münster zu Johann Gottfried Herder und zur Geschichtenhermeneutik von Wilhelm Schapp.
Mehrjährige Lehrtätigkeit an einem Gymnasium in Schleswig Holstein.
Seit 2009 an der Europa-Universität Flensburg. Forschungsschwerpunkte: Religionsphilosophie, Literatur und Religion, Science Fiction und Mythopoetik.
Mitglied des Literaturforschungszentrums Sara Vale - sio CSSV (Bologna – New York).
Autor bei CrimeMag. Mitarbeit in verschiedenen deutschen Museen zum Thema christliches Brauchtum im Jahreslauf.

Zahlreiche ethnologische und poetische Veröffentlichungen unter anderem:
Zwischen Welten verstrickt V. Dinosaurier, kosmische Träumer und Nichthelden (Flensburger Studien zu Literatur und Theologie, 2018)
Zwischen Welten verstrickt IV. Weltraum, Wildwest und allerlei wunderliche Wege (Flensburger Studien zu Literatur und Theologie, 2017) Cult(ur)mix.
Religiöse Phänomene in Comics und TV- Serien, (Flensburger Studien zu Literatur und Theologie, 2015)
Mit Odysseus durch den Weltraum. Mythopoetik in der Science Fiction, in: M. Bauer – M. Jäger (Hg.): Mythopoetik in Film und Literatur, edition text + kritik, München 2011, 164-183.


Veranstaltungsablauf:

19:30 Uhr

Begrüßung und Einführung

 

Von Göttern und Maschinen
Dr. Markus Pohlmeyer, Universität Flensburg

 

Pause

 

Aussprache

21:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Teilnahmegebühr:   3,- €
(Schüler, Studenten, Auszubildende: 2,- €)





Seitenanfang Up c/o Katholische Propstei St. Nikolaus · Rathausstr. 5 · 24103 Kiel UpSeitenanfang
letzte Seitenänderung (außer Inhalt): 20.01.2017