Aktuell


Zu unserer nächsten Veranstaltung dürfen wir Sie hiermit herzlich einladen.

Prof. Dr. Margit Eckholt, Universität Osnabrück


Ohne Frauen ist keine Kirche zu machen

Der Aufbruch des Konzils und die Zeichen der Zeit


Fr., 05.05.17, 19:30 Uhr
Ort: Gemeindezentrum St. Nikolaus, Rathausstr. 5


Zusammenfassung:

Papst Johannes XXIII. hat in seiner Enzyklika Pa­cem in Terris (1963) die „Frau­enfrage“ als eines der aktuellen „Zeichen der Zeit“ be­nannt. Über fünfzig Jahre nach dem 2. Vati­kani­schen Konzil ist die „Frauenfrage“ nach wie vor eines der ent­scheidenden „Zei­chen der Zeit“, an dem sich die Inkultu­ra­tions­fähigkeit der katho­lischen Kirche in die moderne Welt ent­scheidet: „Ohne die Frauen ist keine Kirche zu machen!“
Es geht um Partizipation und Dialog in der Kirche, Ämter und Dienste von Frauen, es geht aber ebenso um Zukunftsfragen des Glaubens, um die Suche nach neuen evan­ge­liumsgemäßen Formen, dem christ­li­chen Glauben im Heute der Frauen eine Ausdrucksgestalt zu geben.
Ist die "Frauenfrage" in der katholischen Kirche noch aktuell?
Vortrag und Diskussion wollen dieser Frage nachgehen - und sicher ist es nicht nur eine Herausforderung in der katholischen Kirche.



Referentin:     Prof. Dr. Margit Eckholt, Universität Osnabrück


Margit Eckholt, geb. 1960 in Mülheim/Ruhr,
1992 Dr. theol. an der Universität Tübingen
2000 Habilitation in Dogmatik an der kath.-theol. Fakultät der Universität Tübingen
seit 2009 Professorin für Dogmatik (mit Fundamentaltheologie) am Institut für Katholische Theologie der Universität Osnabrück
Wissenschaftliche Schwerpunkte:
interkulturelle Dogmatik 2. Vatikanisches Konzil Theologie,
Kirche und Kultur in Lateinamerika Frauen, Kirche und Theologie.
Ehrenamtliche Tätigkeit u.a.:
Leiterin des Stipendienwerkes Lateinamerika-Deutsch­land e.V. (Intercambio cultural latinoamericano-alemán - ICALA),
1. Vorsitzende von AGENDA–Forum katholischer Theologinnen e.V.
Für den Vortrag relevante Publikationen:
Margit Eckholt, Ohne die Frauen ist keine Kirche zu machen. Der Aufbruch des Konzils und die Zeichen der Zeit, Ostfildern 2012;
Margit Eckholt/Saskia Wendel (Hg.), Aggiornamento heute. Diversität als Horizont einer Theologie der Welt, Ostfildern (Grünewald) 2012;
Margit Eckholt, Frau aus dem Volk. Mit Maria Räume des Glaubens öffnen, Innsbruck 2015.


Veranstaltungsablauf:

19:30 Uhr

Begrüßung und Einführung

 

Ohne Frauen ist keine Kirche zu machen
Prof. Dr. Margit Eckholt, Universität Osnabrück

 

Pause

 

Aussprache

21:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Teilnahmegebühr:   3,- €
(Schüler, Studenten, Auszubildende: 2,- €)





Seitenanfang Up c/o Katholische Propstei St. Nikolaus · Rathausstr. 5 · 24103 Kiel UpSeitenanfang
letzte Seitenänderung (außer Inhalt): 20.01.2017